Dienstag 15.05.01 19.00 Uhr

Rauken

Lesung und Gespräch
Claire Beyer legt mit Rauken (Frankfurter Verlagsanstalt) ein beeindruckendes Prosadebüt vor. Die Geschichte des Mädchens Vroni, das in den frühen 50er Jahren in der deutschen Provinz heranwächst, macht in leisen Tönen ein Stück Nachkriegsgeschichte lebendig. Es geht um Menschen, die Krieg und Faschismus zwar physisch überlebt haben, deren Seelen dabei aber verkümmert sind. Vergeblich versucht Vroni die Flucht in die Phantasiewelt ihres Freundes Pierre, der Klavier spielt wie Mozart.

"Claire Beyer erzählt in ihrem Debütroman in dichten, beklemmenden Bildern ohne Kitsch und Wehleidigkeit ein todtrauriges Stück deutscher Geschichte. Das ist wie ein Schnitt mit dem scharfen Messer - es schmerzt zunächst nicht, aber es blutet sofort. [...] Mehr als 50 Jahre muss man wohl alt werden, um darüber endlich derart eindringlich schreiben zu können." (Elke Heidenreich in DER SPIEGEL).

Claire Beyer, geboren 1947, lebt in Markgröningen bei Ludwigsburg und arbeitet als Bankkauffrau. Sie hat ein Musical über Camille Claudel verfasst und Erzählungen, Kurzprosa und Gedichte in verschiedenen Anthologien veröffentlicht.
in Facebook teilen
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Dienstag
09.09.14
20.00 Uhr
Mein heiliges Land
Michael Degen
Mittwoch
10.09.14
20.00 Uhr
Goat Mountain
David Vann, Christian Brückner
Donnerstag
11.09.14
20.00 Uhr
Das Tiefland
Jhumpa Lahiri
Dienstag
16.09.14
20.00 Uhr
Schreiben und Leben
Martin Walser
Mittwoch
17.09.14
20.00 Uhr
Ein Abend über das Nachtcafé, große Namen und ein kleines, neues Zitatebuch
Frank Elstner, Wieland Backes
Donnerstag
18.09.14
20.00 Uhr
Das Geräusch der Dinge beim Fallen
Juan Gabriel Vásquez
Montag
22.09.14
20.00 Uhr
Geheimsache Verfassungsschutz
Winfried Ridder, Beate Bube, Hajo Funke
24.09.14
bis
28.09.14
ALLER LIEBE ANFANG: Ein Festival zur Übersetzungskunst. Der internationale „Übersetzungswürfel“ im Literaturhaus Stuttgart
Mittwoch
24.09.14
20.00 Uhr
Aller Liebe Anfang
Judith Hermann
Donnerstag
25.09.14
20.00 Uhr
Wolga, Wolga und der Gesang der Fledermäuse
Miljenko Jergović, Olga Tokarczuk
Freitag
26.09.14
20.00 Uhr
Unser Shakespeare! Die Kunst der Übersetzung: Ein Abend mit Frank Günther
Frank Günther
Sonntag
28.09.14
11.00 Uhr
Gesucht und gefunden: Augenfälliges aus der slowenischen und ukrainischen Gegenwartsliteratur. Dielenlesung bei Petra Bewer und Peter Conradi
Montag
29.09.14
20.00 Uhr
Wiedersehen mit den 70ern. Die wilden Jahre des Lesens
Ulrich Raulff