Donnerstag 25.06.09 20.00 Uhr

Ach! Afrika...

Veranstaltungsreihe: Afrika
Lesung und Gespräch
Moderation: Francoise Joly, Annette Bühler-Dietrich
"Aber wie soll ich mich dazu zwingen, Theater ohne eine Mischung von Dialog und Erzählung, von Gedicht und Kommentar zu schreiben, ohne Musik und Tanz zum Wort zu gesellen? Ich kann es nicht", schreibt der Kameruner Autor Prof. Prinz Kum' a Ndumbe III. So wenden sich seine Stücke an ein Publikum, das mit den Formen des epischen Theaters vertraut ist. Sie mischt er kunstvoll mit Traditionen des kamerunischen Theaters und stellt ästhetisch hybride Räume her. Seine tragikomischen Kolonial- und Postkolonialsatiren legen offen, wie das Bild Afrikas in der internationalen öffentlichen Meinung konstruiert wird. Zusammen mit seinen anderen Texten entwerfen die Theaterstücke kritische Diagnosen sowie poetische Gegenentwürfe, in denen auch das Private politisch ist. Prinz Kum' a Ndumbe III. wurde 1946 als Mitglied der Königsfamilie Bele Bele in Douala/Kamerun geboren. Er verbrachte viele Jahre in Europa, insbesondere in Deutschland und Frankreich. Als habilitierter Politologe lehrte er lange Jahre an der FU Berlin und ist heute Professor an der Universität von Yaoundé. Er schreibt Essays, Erzählungen, Theaterstücke, wissenschaftliche Analysen und politische Streitschriften. Er war langjähriger Präsident des Schriftstellerverbands in Kamerun und Vizepräsident des Schriftstellerverbands zentralafrikanischer Staaten. Gemeinsam mit dem Autor werden Studierende der Universität Stuttgart Auszüge seiner Werke in einer szenischen Lesung präsentieren.

In Zusammenarbeit mit dem IZKT der Universität Stuttgart, gefördert von der DVA-Stiftung

Eintritt: EUR 8,-/6,-/4,-
in Facebook teilen
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Mittwoch
17.01.18
20.00 Uhr
William Shakespeare: Macbeth
Ulrike Draesner, John von Düffel
Freitag
19.01.18
20.00 Uhr
Themen im Drama
Lutz Hübner, Thomas Richhardt
Montag
22.01.18
11.00 Uhr
Naturlyrik
Nico Bleutge, Dr. Christian Schärf
Montag
22.01.18
20.00 Uhr
Was taugt dem Künstler das Buch? Slevogt, Picasso, Grieshaber...
Stefan Soltek
Dienstag
23.01.18
20.00 Uhr
Robert Bosch. Unternehmer im Zeitalter der Extreme
Peter Theiner
Mittwoch
24.01.18
09.00 Uhr
Agnes
Peter Stamm
Freitag
26.01.18
18.00 Uhr
Passhöhe - Schweizer Stimmen im Stuttgarter Literaturhaus
Martina Clavadetscher, Schreibkollektiv AJAR, Ralph Dutli, Serpentina Hagner, Dana Grigorcea, Perikles Monioudis, Jürg Halter
Montag
29.01.18
20.00 Uhr
Tyll
Daniel Kehlmann
Dienstag
30.01.18
20.00 Uhr
Der Sommer ihres Lebens
Barbara Yelin, Thomas von Steinaecker
Mittwoch
31.01.18
19.00 Uhr
Erben des Holocaust - Leben zwischen Schweigen und Erinnerung
Andrea von Treuenfeld, Marcel Reif
Donnerstag
01.02.18
20.00 Uhr
"1968, ou tout s’est joué en 1966" – War das wahre 68 eigentlich schon 66?
Antoine Compagnon
Freitag
02.02.18
20.00 Uhr
Stadt der Feen und Wünsche
Leander Steinkopf
Montag
05.02.18
19.00 Uhr
Über Der Goldene Handschuh von Heinz Strunk
Dienstag
06.02.18
20.00 Uhr
Der Boxer
Szczepan Twardoch
Mittwoch
07.02.18
20.00 Uhr
Die Hauptstadt
Robert Menasse
Samstag
10.02.18
19.00 Uhr
Kneipentour durch Stuttgart
Donnerstag
15.02.18
20.00 Uhr
Unmögliche Liebe – Die Kunst des Minnesangs in neuen Übertragungen
Tristan Marquardt, Durs Grünbein, Kerstin Preiwuß
Freitag
16.02.18
19.00 Uhr
Entlang den Gräben - Eine Reise durch das östliche Europa bis nach Isfahan
Navid Kermani
Dienstag
20.02.18
20.00 Uhr
Der Zerfall der Demokratie – Wie der Populismus den Rechtsstaat bedroht
Yascha Mounk
Mittwoch
21.02.18
20.00 Uhr
Unter der Drachenwand
Arno Geiger
Donnerstag
22.02.18
20.00 Uhr
Paris, links der Seine
Hanns-Josef Ortheil
Freitag
23.02.18
17.00 Uhr
Ortseingang!
Andreas Langen, Tilman Rau, Afroditi Festa, Carola Krawczyk
Dienstag
27.02.18
20.00 Uhr
Annette Kolb: Werke
Günter Häntzschel, Hiltrud Häntzschel, Albert von Schirnding
Mittwoch
28.02.18
20.00 Uhr
Das Leben nehmen
Thomas Macho, Terézia Mora
Donnerstag
08.03.18
20.00 Uhr
Der große Plan
Wolfgang Schorlau