Dienstag 03.02.04 20.00 Uhr

Eduard Mörike - "Ein Irrsal kam in die Mondscheingärten"

Buchpremiere
Moderation: Christian Döring
Musik: Peter Schindler
Uraufführung der Mörike-Kompositionen So ist die Lieb! Zum 200. Geburtstag erscheint die Biografie Eduard Mörikes, geschrieben von dem Kunsthistoriker und Autor Ehrenfried Kluckert: Wer war Eduard Mörike? Heute wird er gelesen als der humorvolle Idylliker und Idealtypus des musischen Landpfarrers. Kluckerts Lebensbeschreibung macht deutlich: Dieses Bild führt in die Irre. Der geistliche Dienst war Eduard Mörike eine "Knechtschaft", eine Idylle hat dieser Mann selten gefunden. Was von Eduard Mörike bleibt, ist seine Dichtung, nicht umfangreich, aber einzig- und neuartig. In der Vielfalt der literarischen Formen - von der Lyrik mit ihren Gedichtzyklen, volkstonhaften Liedern oder antikischen Versen, berühmten Novellen wie "Mozart auf der Reise nach Prag", Märchen oder seinem "Maler Nolten"-Roman - vollendete Eduard Mörike die Sprachkunst seiner Zeit.
Peter Schindler hat Liebesgedichte von Eduard Mörike neu vertont, für Stimme, Klavier, Bass, Schlagzeug und Gitarre. Die jazzinspirierten Chansons interpretiert die Sängerin Sandra Hartmann.

In Zusammenarbeit mit dem DuMont Literatur und Kunst Verlag
Im Anschluss kleiner Empfang
Eintritt: Euro 6,-/4,50
in Facebook teilen
Bild: Eduard Mörike - "Ein Irrsal kam in die Mondscheingärten" - Ehrenfried KluckertBild: Eduard Mörike - "Ein Irrsal kam in die Mondscheingärten" - Ehrenfried KluckertBild: Eduard Mörike - "Ein Irrsal kam in die Mondscheingärten" - Ehrenfried KluckertBild: Eduard Mörike - "Ein Irrsal kam in die Mondscheingärten" - Ehrenfried KluckertBild: Eduard Mörike - "Ein Irrsal kam in die Mondscheingärten" - Ehrenfried KluckertBild: Eduard Mörike - "Ein Irrsal kam in die Mondscheingärten" - Ehrenfried KluckertBild: Eduard Mörike - "Ein Irrsal kam in die Mondscheingärten" - Ehrenfried KluckertBild: Eduard Mörike - "Ein Irrsal kam in die Mondscheingärten" - Ehrenfried KluckertBild: Eduard Mörike - "Ein Irrsal kam in die Mondscheingärten" - Ehrenfried Kluckert
© Heiner Wittmann
Programm Literaturhaus Stuttgart
veranstaltungen
Dienstag
20.02.18
20.00 Uhr
Der Zerfall der Demokratie – Wie der Populismus den Rechtsstaat bedroht
Yascha Mounk
Mittwoch
21.02.18
20.00 Uhr
Unter der Drachenwand
Arno Geiger
Donnerstag
22.02.18
20.00 Uhr
Paris, links der Seine
Hanns-Josef Ortheil
Freitag
23.02.18
17.00 Uhr
Ortseingang!
Andreas Langen, Tilman Rau, Afroditi Festa, Carola Krawczyk
Dienstag
27.02.18
20.00 Uhr
Annette Kolb: Werke
Günter Häntzschel, Hiltrud Häntzschel, Albert von Schirnding
Mittwoch
28.02.18
20.00 Uhr
Das Leben nehmen
Thomas Macho, Terézia Mora
Freitag
02.03.18
20.00 Uhr
Die sanfte Gleichgültigkeit
Peter Stamm
Montag
05.03.18
19.00 Uhr
Der alte Mann und das Meer - Ernest Hemingway
Montag
05.03.18
20.00 Uhr
Die Büglerin
Heinrich Steinfest
Mittwoch
07.03.18
20.00 Uhr
Queeres Lesen hören
Kristof Magnusson, Lann Hornscheidt
Donnerstag
08.03.18
20.00 Uhr
Der große Plan
Wolfgang Schorlau
Freitag
09.03.18
20.00 Uhr
Was zu Dir gehört
Garth Greenwell
Montag
12.03.18
20.00 Uhr
Die Maske
Fuminori Nakamura
Dienstag
13.03.18
20.00 Uhr
Die Religion und das Geld
Eberhard Stilz
Freitag
16.03.18
20.00 Uhr
Moonglow
Michael Chabon
Sonntag
18.03.18
11.00 Uhr
Europa lesen
Lukas Bärfuss, Juri Andruchowytsch
Dienstag
20.03.18
20.00 Uhr
Der endlose Sommer
Madame Nielsen
Mittwoch
21.03.18
20.30 Uhr
Retrotopia - Lokstoff!
Freitag
23.03.18
10.00 Uhr
Wanted: Wendelin Niedlich - Ausstellungsverkauf
Freitag
23.03.18
20.00 Uhr
Der böse Mensch
Lorenz Just
Montag
26.03.18
20.00 Uhr
Andreas Hofer, Intendant der IBA 2027 in Stuttgart: Ideen zur Stadtkultur
Andreas Hofer